Seite wählen
StartseiteÖsterreich – Bußgelder

Österreich Verkehrsbußgelder

Bußgelder Österreich

Sie haben offensichtlich nicht die Absicht, aber was ist, wenn Sie doch gegen die Verkehrsregeln in Österreich verstoßen? Was ist mit der Strafe?

Bußgelder Österreich

Die Beträge sind Anhaltspunkte und können in der Praxis je nach den Umständen, unter denen der Verkehrsverstoß begangen wurde, höher oder niedriger ausfallen.

Geschwindigkeitsübertretung

Innerhalb des Stadtgebiets

  • Überschreitung bis zu 20 km / h: ab € 30,
  • Überschreitung bis zu 30 km / h: ab € 50,
  • Überschreitung bis zu 40 km / h: ab € 70,
  • Überschreitung von mehr als 40 km/h: ab 150 € und ggf. Führerscheinentzug.

Außerhalb des Stadtgebiets

  • Überschreitung bis zu 20 km / h: ab € 30,
  • Überschreitung bis zu 30 km / h: ab € 50,
  • Überschreitung bis 50 km / h: ab € 70,
  • Überschreiten von mehr als 50 km/h: ab € 150,- und ggf. Führerscheinentzug.

Autobahnen (130 km / h)

  • Überschreitung bis zu 20 km / h: ab € 30,
  • Überschreitung bis zu 30 km / h: ab € 50,
  • Überschreitung bis 50 km / h: ab € 70,
  • Überschreiten von mehr als 50 km/h: ab € 150,- und ggf. Führerscheinentzug.

Über eine rote Ampel fahren

Ab € 70.

Verstoß gegen das Überholverbot

Ab € 40.

Gekreuzte durchgezogene Linie

Ab € 40.

Verstoß gegen die Parkvorschriften

Ab € 20.

Keine Priorität geben

Ab € 70.

Fahren ohne Sicherheitsgurt

Ab € 35.

Mobiltelefon während der Fahrt benutzen

Ab € 50.

Fahren unter Alkoholeinfluss

  • Von 0,5 ‰ bis 0,8 ‰: ab 300 € und / oder Entzug der Fahrerlaubnis.
  • Von 0,8 ‰ bis 1,2 ‰: ab 800 € und Entzug der Fahrerlaubnis von mindestens 1 Monat.
  • Von 1,2 ‰ bis 1,6 ‰: ab 1.200 € und Entziehung der Fahrerlaubnis für mindestens 4 Monate.
  • Mehr als 1,6 ‰: ab 1.600 € und Entzug der Fahrerlaubnis für mindestens 6 Monate.

Sonstiges

Fahren ohne Vignette, wo diese vorgeschrieben ist

€ 120.

Überschreitung der Geschwindigkeitsbegrenzung aufgrund von Luftverschmutzung

Bis zu 2.180 €.

Keine Winterreifen oder Schneeketten vorhanden

Bußgeld ab € 35 für die Nichtbenutzung von Winterreifen oder Schneeketten, wenn dies vorgeschrieben ist und dies zu einer gefährlichen Situation führt.

Sicherheitsweste

  • Nicht mit Sicherheitsweste: ab € 14,
  • Nicht mit einer Sicherheitsweste: ab € 14,

Feines Handling

  • Bei geringfügigen Verkehrsverstößen (z. B. Falschparken) kann eine zuständige Aufsichtsperson ein Bußgeld von 90 € an Ort und Stelle verhängen (Organstrafverfügung oder Organmandat). Das Bußgeld muss innerhalb von 14 Tagen bezahlt werden. Dies kann in bar per Post oder per Überweisung (Landeskennziffer) erfolgen. Auch die Zahlung per Kreditkarte ist möglich.
  • Bei Ordnungswidrigkeiten, für die ein höheres Bußgeld (maximal 365 €) verhängt wurde, kann gegen den Kennzeicheninhaber ein Bußgeldbescheid erlassen werden. Dies wird als Anonymverfügung bezeichnet. Der Kennzeicheninhaber kann dieses Bußgeld selbst bezahlen oder es dem Fahrer überlassen. Eine Anonymverfügung muss innerhalb von 4 Wochen bezahlt werden. Die Zahlung kann per Überweisung erfolgen (staatliche Identifikationsnummer).
  • Mit der Zahlung des Bußgeldes ist der Fall erledigt. Ein Einspruch ist dann nicht mehr möglich.
  • Wird die Zahlung nicht oder nicht rechtzeitig geleistet, folgt das „normale“ Verfahren. Das Bußgeld wird dann höher ausfallen.
  • Die Zahlung des Bußgeldes kann verweigert werden, um den Fall vor Gericht zu bringen.

Punkte im Führerschein

  • In Österreich gibt es ein Strafpunktesystem, das auch für Ausländer gilt.
  • Nach 3 Verstößen wird Ausländern der Führerschein für mindestens 3 Monate entzogen.
  • Wird auf Grund dieses Systems ein Führerscheinentzug oder ein Fahrverbot verhängt, gilt dies nur in Österreich.

Pfand

  • Wird das Bußgeld nicht sofort bezahlt, muss eine Kaution hinterlegt werden.
  • Eine Kaution kann auch fällig werden, wenn das Bußgeld mehr als 90 € beträgt. Der Restbetrag muss innerhalb von zwei Wochen gezahlt werden.
  • Wenn der Fall vor Gericht verhandelt werden soll, muss eine Kaution gezahlt werden, deren Höhe der verhängten Geldstrafe entspricht. Bei Freispruch wird die Kaution zurückerstattet.
  • Es ist möglich, dass ein Zustellungsbevollmächtigter in Österreich hinzugezogen werden muss.

Haftung

  • Grundsätzlich haftet der Fahrer, der den Verstoß begangen hat, und ist für die Zahlung des Bußgeldes verantwortlich. Handelt es sich um eine Anonymverfügung, haftet der Kennzeichenhalter.
  • Der Kennzeicheninhaber ist verpflichtet, innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt des Strafzettels die Angaben zum Fahrer zu machen, der den Verstoß begangen hat. Unterlässt der Kennzeicheninhaber dies, riskiert er ein Bußgeld von maximal 5.000 €.