Seite wählen
StartseiteDeutschland – Dort sein

Deutschland Da sein

Germany Being There by Travel Information Europe

Sie sind im Urlaub in Deutschland. Toll! Haben Sie die richtige Kleidung dabei und wissen Sie, welche Stecker Sie verwenden können? Lesen Sie es hier.

Fakten und Zahlen

Offizieller Name

Bundesrepublik Deutschland / Bundesrepublik Deutschland

Einwohner

Deutsche (m), Deutsche (v)

Staatsform

Bundesrepublik
Deutschland ist in 16 Bundesländer unterteilt.

Hauptstadt

Berlin / Berlin

Europäische Union

Deutschland ist seit der Gründung 1952 Mitglied der Europäischen Union.

Bevölkerung

2017: 82 Millionen

Fläche

357.022 km²

Einkommen pro Einwohner und Jahr

$ 44.700 (NL: $ 46.500)

Durchschnittliche Lebenserwartung

Währung
Euro (EUR)

Länderkennung Nummernschild

D

Sprache

  • Mehrheitlich gesprochene Sprachen: Deutsch (offiziell), entlang der dänischen Grenze auch Dänisch, und entlang der polnischen Grenze Sorbisch.
  • Deutsch gehört zum germanischen Zweig der indogermanischen Sprachen.
  • Sorbisch, bestehend aus Ober- und Niedersorbisch, gehört zum slawischen Zweig der indogermanischen Sprachen.
  • Normalerweise kann man auch Englisch sprechen.

Elektrizität

Spannung

230 Volt

Reduzierbarer Stecker

  • Die Steckdosen haben runde Löcher und können geerdet oder ungeerdet sein.
  • Es ist nicht notwendig, einen Zwischenstecker (Weltstecker) mitzuführen.

Medizinische Versorgung und Sicherheit

  • Die medizinische Versorgung in Deutschland ist hervorragend, aber teuer. Vor allem Behandlungen in Privatkliniken sind sehr teuer.
  • Reisenden wird empfohlen, eine gute Reiseversicherung abzuschließen. Bitte beachten Sie, dass für die medizinische Versorgung eine Barzahlung erforderlich sein kann.
  • Im Falle eines Krankenhausaufenthaltes oder wenn eine fachärztliche Versorgung erforderlich ist, sollten sich Reisende direkt an ihre Versicherungsgesellschaft wenden.

Medikamente

  • Apotheken, erkennbar an einem großen roten A, sind von Mo bis Fr von 9 bis 18 Uhr und Sa von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten gibt es immer einen Hinweis auf eine 24-Stunden-Apotheke.
  • Nehmen Sie spezielle Medikamente in ausreichender Menge (in der Originalverpackung) mit oder lassen Sie sich vom Arzt ein Rezept ausstellen.
  • Es ist ratsam, eine eigene Reiseapotheke mit regelmäßigen Medikamenten mitzunehmen.

Medizinische Erklärung

  • Passagiere, die Medikamente einnehmen, die unter das Opiumgesetz fallen (z.B. bestimmte Schlafmittel, ADHS-Medikamente und starke Schmerzmittel), müssen für diese Medikamente eine sogenannte Schengen-Erklärung mitführen.
  • Wer mit diesen Medikamenten ohne Erklärung reist, macht sich strafbar.
  • Die Erklärung ist 30 Tage ab dem angegebenen Startdatum gültig.
  • Die Erklärung muss mindestens 2 Wochen vor Reiseantritt angefordert werden.

Gesundheitshinweise

Hinweise

  • Aufpassen beim Wandern oder Zelten in der Natur, denn Zecken können Borreliose übertragen.
  • Die FrühSommerMeningoEnzephalitis (FSME) kommt auch in Deutschland vor. Die Enzephalitis ist eine Gehirnentzündung, die durch ein Virus verursacht wird, das von Zecken übertragen werden kann. Von April bis November sind die Zecken am aktivsten und das Risiko, sich mit dieser Krankheit anzustecken, ist am größten.

TrinkwasserNahrungsmittel

Da die Enzephalitis (siehe Zecken) auch über Rohmilch von Kühen, Schafen oder Ziegen übertragen werden kann, ist es ratsam, keine Produkte aus Rohmilch zu verwenden (z. B. einige Käsesorten).

Impfungen

  • Impfungen sind für Deutschland nicht vorgeschrieben.
  • Reisende, die in der Zeit von März bis November länger als vier Wochen in der Natur wandern oder zelten oder anderweitig einem Zeckenrisiko ausgesetzt sind, sollten sich gegen die durch Zecken übertragene Enzephalitis impfen lassen.

Reisesaison

  • Deutschland ist ein Reiseziel für alle Jahreszeiten.
  • Im Frühjahr bieten sich das Flachland und die Mittelgebirge für einen aktiven Frühlingsurlaub an.
  • Im Sommer ist es angenehm, sich am Wasser der Talsperren und der Ost- oder Nordseeküste aufzuhalten.
  • Der Herbst ist eine schöne Zeit für einen Besuch in den höheren Lagen Mittel- und Süddeutschlands.
  • Wintersport kann man in den bayerischen Alpen und im Allgäu betreiben. Näher dran sind das Sauerland, der Schwarzwald und der Harz. In der Eifel sind die Wintersportmöglichkeiten begrenzt.

Kleidung

Bringen Sie luftige, aber auch warme Kleidung für wechselnde Wetterbedingungen mit. Ein Regenmantel oder Poncho kann nützlich sein. Für die kühlen Abende benötigen Sie einen (Fleece-)Pullover oder eine Strickjacke. Nehmen Sie bequeme Wanderschuhe mit.

Camping in Deutschland

In Deutschland gibt es etwa 3500 Campingplätze. Die meisten von ihnen sind von April bis Oktober geöffnet. Etwa 500 Campingplätze bleiben jedoch auch in den Wintermonaten geöffnet und bieten die nötigen Einrichtungen.



Booking.com

Typen von Campingplätzen

  • Die deutschen Campingplätze unterscheiden sich nicht wesentlich von den Campingplätzen, wie sie in den meisten anderen Ländern bekannt sind.
  • Ein Naturcampingplatz ist ein umweltfreundlicher, naturnaher und ruhiger Campingplatz.

Qualität der Campingplätze

  • Die Qualität der deutschen Campingplätze ist in der Regel gut bis sehr gut, allerdings gibt es im Osten Deutschlands auch Campingplätze, deren Ausstattung nicht in allen Belangen ausreichend ist.
  • Deutsche Campingplätze lassen sich nach einem System des Deutschen Tourismusverbandes auf freiwilliger Basis in fünf Klassen einteilen, die durch Sterne gekennzeichnet sind. Die Sterne stehen nicht für die Qualität, sondern für die vorhandene Ausstattung.

Glamping

In Deutschland ist das Luxus-Camping ein wachsendes Phänomen.

Campingorganisationen

Die wichtigste Campingorganisation in Deutschland ist der Deutsche Camping Club (camping-club.de).

Preise

  • Die Preise sind abhängig von der Lage des Geländes, dem Komfort, der Region und der Jahreszeit.
  • In der Regel werden die Preise pro Standort berechnet, d.h. inklusive Auto, Campingausrüstung und zwei Erwachsenen.
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist im Westen und Süden Deutschlands besser als im Osten.
  • Der Zugang zu Einrichtungen wie Schwimmbad, Sauna, Diskotheken und Sportwettbewerben ist in der Regel inklusive. Für einige Aktivitäten ist ein kleiner Beitrag zu entrichten, z.B. für Ausrüstung für Minigolf, Tennis und Reiten, organisierte Touren und Fahrradverleih.

Einen Campingplatz buchen

Generell gilt, dass bei einem Aufenthalt in der Hochsaison (Juli und August) eine frühzeitige Reservierung notwendig sein kann, um sich einen Platz zu sichern. Dies gilt vor allem für große und luxuriöse Campingplätze.

Wildcamping

Es ist generell verboten, frei (in der Natur) zu campen. Es gibt auch allerlei staatliche Vorschriften, die das Campen an vielen Orten verbieten. Nach Erlaubnis des Grundbesitzers ist es möglich, auf Privatgrundstücken zu zelten.

Camper

  • Die Zahl der speziellen Wohnmobilstellplätze außerhalb der regulären Campingplätze wächst. Oft handelt es sich dabei um einfache, aber gut gepflegte „Wiesen“ oder Stellplätze am Rande der Bebauung, eines Yachthafens oder einer Touristenattraktion mit Einrichtungen für Wasser, Strom und die Ableitung von Abwasser.
  • Für Wohnmobile gelten in Deutschland die gleichen Regeln wie für andere Fahrzeuge.
  • Die Zahl der speziellen Wohnmobilstellplätze außerhalb der regulären Campingplätze nimmt zu.

Wintercamping

  • In Deutschland gibt es eine beachtliche Anzahl von Campingplätzen, die auch im Winter geöffnet sind.
  • Die meisten Wintercampingplätze findet man in den Wintersportgebieten Allgäu, Schwarzwald, Bayern und Sauerland.
  • Auf den deutschen Wintercampingplätzen kann jeder Wohnwagen einen Stromanschluss haben. Auf einigen Wintersportcampingplätzen gibt es die Möglichkeit, einen direkten Anschluss an ein Gasringnetz zu bekommen.



Booking.com