Seite wählen
StartseiteGriechenland – Verkehr

Griechenland Verkehr

Verkehrsbericht Griechenland

Sind Sie mit dem Auto in Griechenland unterwegs? Dann bereiten Sie sich gut vor mit unseren praktischen Informationen zu Route und Verkehr. In Griechenland sind einige Dinge manchmal etwas anders als in anderen europäischen Ländern. Sie möchten wissen, welche Route Sie am besten nach Griechenland fahren und wo es in diesem Urlaub viel oder wenig Verkehr gibt? Auf dieser Seite finden Sie alles über Verkehr und Routeninformationen für Ihre Reise nach Griechenland.

Verkehrsinformationen

Verkehrsdichte Griechenland

Staus vermeiden

  • Hinweis: Die folgenden Informationen gelten unter normalen Umständen. Die meisten Länder haben jedoch Maßnahmen eingeführt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Es ist noch unklar, wie sich dies auf die Verkehrsdichte auswirken wird.

Verkehrsreiche Straßen

  • A1 (E75) Athen – Thessaloníki, in der Nähe beider Städte.
  • A8A (E65 und E94) Patras – Athen, bei den Fährterminals nach Italien.

Besuchte Grenzübergänge mit Griechenland

Mit Bulgarien:

  • Kulata / Promachonas (E79)
  • Makaza (Kurdjali)

Mit Nordmazedonien:

  • Bogorodica (E75)
  • Medzitlija (E65)

Mit der Türkei:

  • Féres / Ipsala (E90, in der Türkei E84).

Verkehrsreiche Tage in Griechenland

  • In den Sommermonaten, von Mitte Juni bis Mitte September, kann es am Wochenende (Freitagabend bis Sonntagabend) auf den griechischen Straßen sehr verkehrsreich sein, besonders von den Städten in Richtung Küste.

Verkehrsinformationen Griechenland

Telefon

  • Die Touristenpolizei gibt unter der Telefonnummer 171 alle Arten von Informationen (einschließlich Verkehrsinformationen). Sie kann Sie auch an andere öffentliche Dienste verweisen.
  • Der griechische Automobilclub ELPA ist unter der Telefonnummer 210 606 88 00 zu erreichen (Mo bis Sa zwischen 8 und 15 Uhr).

Radio

  • Verkehrsinformationen in Fremdsprachen werden in Griechenland nicht gesendet.

Internet

  • Straßennetz und Mauttarife (Raum Athen): aodos.gr (Englisch).
  • Informationen zu Autobahnen: neaodos.gr (Englisch).

Straßennetz in Griechenland

  • Auf dem griechischen Festland ist das Straßennetz im Allgemeinen gut und ein umfangreicheres Netz moderner Autobahnen ist im Entstehen.
    Sowohl auf dem Festland als auch auf den Halbinseln gibt es zudem viele Haupt- und Nebenstraßen mit einem vernünftigen Straßenbelag.
  • Das Straßennetz auf den Inseln ist begrenzt.
  • Es gibt auch unbefestigte Straßen auf dem ganzen Land und auf allen Inseln.

Straßensicherheit

  • Griechenland ist eines der europäischen Länder, in denen es jedes Jahr relativ viele Verkehrstote gibt, aber es wird derzeit viel getan, um die Zahl der Verkehrstoten zu reduzieren.
  • Durch den manchmal nicht so guten Zustand des Straßenbelags, den oft starken Verkehr auf den Straßen, vor allem in den großen Städten, und die vielen Fahrer, die schneller als erlaubt fahren, ist das Fahren in Griechenland mit Risiken verbunden. Dies gilt umso mehr bei schlechtem Wetter.
  • Sie sollten aufmerksam und defensiv fahren.
  • Schleppmanöver sind ein häufiges Problem im griechischen Verkehr.
  • Motorradfahrern wird empfohlen, mit besonderer Vorsicht zu fahren.
  • Fahrern wird geraten, besonders auf die vielen Motorradfahrer zu achten, die manchmal zwischen Autoreihen fahren, falsch überholen oder unerwartete Manöver machen.
  • Fußgängern wird außerdem geraten, beim Gehen entlang der Straße und beim Überqueren der Straße besondere Vorsicht walten zu lassen.
  • Fahren im Dunkeln wird außerhalb der Städte nicht empfohlen.

Griechische Straßen und Routen

  • Die beste Route nach Griechenland führt über Deutschland – Österreich – Ungarn – Serbien – Nordmazedonien.
  • Die Halbinsel Peloponnes hat nur zwei Verbindungen zum Festland: die Brücke bei Korinth auf der Ostseite und eine zweite Brücke zwischen Antirion und Rio im Westen. Diese zweite Brücke befindet sich in der Nähe des Hafens von Patras, ein Glücksfall für Autofahrer, die über Igoumenitsa nach Griechenland reisen oder Patras und den Peloponnes besuchen wollen.

Neue Straßen

A3

  • Verbindung A2 – Trikala (50 km). Datum der Fertigstellung unbekannt.
  • Xyniada – Stavos (18 km). Fertigstellung Ende 2021.
  • Stavos – Lamia (A1) (14 km). Fertigstellungstermin voraussichtlich Frühjahr 2021.

A52

  • Amvrakia – Vonitsa Süd (36 km). Fertigstellung 2022, sehr unsicher.

Straßenbauarbeiten

  • Instandhaltungsarbeiten werden auf vielen Straßen durchgeführt.

Fahrverbot für Lkw

  • Es gibt in Griechenland kein generelles Fahrverbot für Lkw an Feiertagen oder Wochenenden.
  • An Feiertagen gilt auf einigen Autobahnen oder in Teilen Griechenlands ein Fahrverbot für Lkw.
  • Auch an Sonntagen im Sommer gibt es vom 1. Juni bis 30. September von 15 bis 22 Uhr ein Fahrverbot für Lkw auf verschiedenen Autobahnen zu den Großstädten (Athen und Thessaloniki).

Beihilfe am Straßenrand in Griechenland

  • Sicherheit geht vor
  • Stellen Sie Ihr Auto so weit wie möglich zur Seite (am besten am Straßenrand).
  • Drehen Sie die Räder in Richtung Seitenstreifen.
  • Schalten Sie Ihre Warnblinkanlage ein (lassen Sie diese auch nach dem Aufstellen eines Warndreiecks blinken).
  • Ziehen Sie eine Sicherheitsweste an und lassen Sie Ihre Mitfahrer ebenfalls eine Weste anlegen.
  • Steigen Sie auf der verkehrsberuhigten Seite aus und lassen Sie Ihre Mitfahrer auf dieser Seite ebenfalls aussteigen.
  • Stellen Sie ggf. ein Warndreieck auf.
  • Stellen Sie sich hinter die Leitplanke oder auf den Randstreifen und warten Sie auf den Pannendienst, mit Blick auf den Verkehr.
  • Niemals die Fahrbahn überqueren, das ist gefährlich!