Seite wählen
StartseiteItalien – Kraftstoffpreise

Italien Kraftstoffpreise

Nachfolgend finden Sie Informationen zu den aktuellen Kraftstoffpreisen in Italien. Sie können verschiedene Arten von Kraftstoff tanken, aber beachten Sie, dass nicht alle Kraftstoffe in Italien gleichermaßen verfügbar sind.

Aktuelle Kraftstoffpreise Italien

Euro 95: 1,57
Diesel: 1,43
LPG: 0,67

 

Kraftstoff

Benzin

  • Euro 95 bleifrei (Senza Pb / Benzina Senza Piombo / Benzina Verde / SP) ist ohne weiteres erhältlich. Senza Piombo bedeutet bleifrei.
  • Superplus 98 bleifrei (Super / Benzina Super Senza Piombo Plus / Benzina Verde Plus), d.h. Benzin mit einer Oktanzahl von 98-100, wird je nach Firma unter verschiedenen Namen angeboten, wie HiPerform, BluSuper oder Premium. In einigen Teilen Italiens kann dieses Benzin weniger gut verfügbar sein.
  • Für ältere Autos, die noch verbleites Benzin benötigen, kann ein Bleiersatz für Tankstellen gekauft werden, der dem Benzin beigemischt werden kann.

E85

  • E85 (Benzina E85 / Etanolo E85) ist ein Biokraftstoffgemisch aus 15 % Benzin und 85 % Bioethanol, das ausschließlich für spezielle Flexifuel-Autos bestimmt ist.
  • Hinweis: E85 ist nicht für normale Benzinautos geeignet. Wenn Sie versehentlich E85 tanken, fahren Sie nicht weiter und lassen Sie den Kraftstoff entfernen, um Schäden zu vermeiden.
  • E85 ist in Italien nur sehr begrenzt verfügbar.

Diesel

  • Diesel (Gasolio / Diesel / Carburante Diesel) ist leicht verfügbar.

LPG/ Gas

  • LPG (Gasauto / GPL / Gas Liquido Propano) ist in Italien an etwa 4500 Tankstellen erhältlich. LPG ist in Nord- und Mittelitalien gut verfügbar, im Süden jedoch weniger gut. Eine Übersicht der LPG-Tankstellen finden Sie auf mylpg.eu.
  • Um Autogas tanken zu können, kann eine italienische Verrohrung (Schüssel) für eine LPG-Anlage mit Standardanschluss (Bajonett) erforderlich sein.

Erdgas

  • Erdgas (Metano / M) ist an ca. 1040 Tankstellen erhältlich. Eine aktuelle Übersicht über alle Standorte finden Sie unter cngeurope.com oder mit der PitPoint-App für IOS oder Android.

Elektrizität/ Elektroladepunkte

    • In Italien gibt es etwa 3800 colonnini di ricarica, also Ladepunkte (Quelle: eafo.eu), von denen sich die meisten im Norden des Landes befinden.
    • Die Zahl der öffentlichen Ladepunkte ist im letzten Jahr stark gewachsen, aber das Netz der Ladepunkte ist noch nicht flächendeckend und die Reise mit einem Elektroauto durch Italien erfordert einige Planung und Vorbereitung.
    • Einen aktuellen Überblick über die Standorte der Ladepunkte finden Sie unter chargemap.com, openchargemap.org und chargepoints.com, oder suchen Sie nach Ladepunkten z.B. über die Chargemap-App (IOS und Android).

Tankstellen

  • An vielen bemannten Tankstellen werden die Fahrer von Servicemitarbeitern (servito) bedient. Der Fahrer gibt dem Servicemitarbeiter den Autoschlüssel und sagt: „Il pieno, per favore“ (Gerne tanken). Auch zum Bezahlen müssen Sie als Fahrer Ihr Fahrzeug nicht verlassen.

Öffnungszeiten

  • Die meisten Tankstellen entlang der Autobahnen und in Grenznähe sind Tag und Nacht geöffnet.
  • Tankstellen entlang der anderen Straßen sind in der Zeit von Mai bis September von 7 Uhr bis 19.30 Uhr und von Oktober bis April von 7 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie, dass diese Tankstellen normalerweise zwischen 12.30 und 15.30 Uhr geschlossen sind.
  • Etwa ein Viertel der Tankstellen an anderen Straßen (in und außerhalb von Dörfern und Städten) sind rund um die Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Tankstellen, die sonntags geöffnet sind, sind montags oft geschlossen.
  • Zirka 3 Prozent der Tankstellen haben auch nachts geöffnet, im Winter von 10.30 bis 6 Uhr und im Sommer von 22 bis 6 Uhr.
  • Es gibt auch immer mehr dauerhaft unbesetzte Tankstellen, die oft an dem Hinweis aperto 24 ore (24 Stunden geöffnet) zu erkennen sind.

Bezahlen

  • An Tankstellen können Sie bar bezahlen.
  • An fast allen Tankstellen an Autobahnen und an 80 % der Tankstellen an anderen Straßen werden auch Kreditkarten und Bankkarten akzeptiert.

Tankautomaten

  • In den größeren Städten können Autofahrer außerhalb der Öffnungszeiten Tankstellen aufsuchen, die an der Bezeichnung fai da te (do it yourself) oder dem englischen self service zu erkennen sind.
  • An Automaten kann man in der Regel mit Geldscheinen (banconote), mit einer Bankkarte oder mit einer Kreditkarte bezahlen. Oft muss erst ein Geldschein in den Tankautomaten eingegeben werden, danach kann man tanken (wenn der Tank voll ist, bevor das Geld ausgeht, wird vom Automaten eine Quittung ausgestellt, die im Tankstellengeschäft eingelöst werden kann).
  • Berücksichtigen Sie, dass das Bezahlen mit Ihren heimischen Bankkarten oder Kreditkarten am Automaten nicht immer möglich ist.
  • Hinweis: Beim Bezahlen mit der Bankkarte wird oft zunächst ein bestimmter Standardbetrag von 100-150 € als Pfand (Vorautorisierung) auf das Konto gebucht, um zu prüfen, ob das Guthaben für eine Tankfüllung ausreicht. Üblicherweise ist der Betrag, der getankt wird.