Seite wählen
StartseiteNiederlande – Verkehr

Niederlande Verkehr

Netherlands Traffic by Travel Information Europe
Möchten Sie wissen, welche Routen am besten zu fahren sind oder wo es in dieser Saison viel oder wenig Verkehr gibt? Auf dieser Seite finden Sie alles über Verkehr und Routeninformationen in den Niederlanden.

Straßennetz in den Niederlanden

  • Die Niederlande haben ein ausgezeichnetes und gut ausgeschildertes Straßennetz. Ein großer Teil des Streckennetzes besteht aus Autobahnen und Schnellstraßen mit mindestens vier Fahrspuren.
  • Auch die Nebenstraßen sind von ausgezeichneter Qualität. Es gibt kaum unbefestigte Straßen.

Verkehr, Straßen und Routen in den Niederlanden

Neue Straßen

  • A1 / A28 Umbau der Anschlussstelle Hoevelaken. Start 2021, Lieferung in Phasen 2023-2025.
  • A13 / A16 Rotterdam. Fertigstellung 2024.
  • A15 / A12 Anschlussstelle Ressen – Anschlussstelle Oudbroeken. Fertigstellung 2024.
  • A24 Blankenburgtunnel (A20 / A15). Fertigstellung 2024.
  • A27 / A12 Ringstraße Utrecht. Fertigstellung 2027.

Straßenbauarbeiten in den Niederlanden

  • Einen aktuellen Überblick über alle Straßenbauarbeiten in den Niederlanden finden Sie auf der Website des Rijkswaterstaat: www.vanAnaarBeter.nl.

Verkehr und Staus in den Niederlanden

Verkehrsreiche Straßen

  • A1 Amsterdam – Apeldoorn. Engpass bei Hoevelaken.
  • A9 / N9 Amstelveen – Den Helder. Engpässe bei Rottepolderplein und Alkmaar.
  • A12 Utrecht – Arnheim. Engpässe bei Lunetten (Utrecht), Greyoord und Waterberg (Arnheim).
  • A16 Rotterdam – Breda. Engpässe bei der Moerdijk-Brücke und bei Galder (Breda).
  • A20 Hook of Holland – Gouda. Engpass zwischen dem Knotenpunkt Kleinpolderplein und dem Knotenpunkt Terbregseplein.
  • A27 Almere – Utrecht – Breda. Engpässe bei Utrecht, vor der Brücke bei Gorinchem und St. Annabosch (Breda).
  • A28 Utrecht – Zwolle. Engpass an der Anschlussstelle Hoevelaken.
  • A50 Arnheim – Oss. Engpass zwischen dem Knotenpunkt Greyoord und dem Knotenpunkt Paalgraven.
  • N50 Emmeloord – Zwolle. Engpass bei Kampen.
  • N59 Knotenpunkt Hellegatsplein (A29) – Zierikzee.

Verkehrsreiche Tage Herbst/Winter 2020/2021 und Frühjahr 2021

  • Ostern: 2. bis 5. April.
  • Mai-Ferien: 29. und 30. April. Maifeiertag: 1. bis 9. Mai, einige Schulen bis einschließlich 16. Mai.
  • Himmelfahrtstag: 12. bis 16. Mai.
  • Pfingsten: 21. bis 24. Mai.
  • Juni: 25. und 26. Juni, 2. und 9. Juni.

Verkehrsspitzenzeiten in den Niederlanden

  • Es ist jeden Morgen auf den Autobahnen zu den großen Städten und abends aus den Städten viel los. Die morgendliche Rushhour beginnt kurz nach 6 Uhr und dauert bis 10 Uhr. Das Gedränge am Nachmittag und am Abend beginnt gegen 15 Uhr und dauert bis 19 Uhr. Am Freitag ist es bereits um die Mittagszeit sehr voll auf den Straßen.
  • Bei schlechten Wetterbedingungen nimmt der Verkehr auf allen Straßen zu.

Stau im Tunnel

  • Rijkswaterstaat will Staus in Tunneln verhindern. Bei einem Stau steigt die Gefahr von Auffahrunfällen. Und wenn dadurch ein Brand entsteht, hat man in einem Tunnel ein viel größeres Problem als außerhalb eines Tunnels. Im Falle eines Brandes blasen die Tunnellüfter den Rauch und die Hitze aus dem Tunnel in Fahrtrichtung. Das funktioniert nur, wenn es hinter dem Feuer keinen Stau gibt, sonst landen alle Menschen in diesem Stau im Rauch.
  • Deshalb stoppt Rijkswaterstaat den Verkehr vor dem Tunnel, wenn sich ein Stau bildet. In den meisten Fällen wird dies kaum zu einer zusätzlichen Verzögerung führen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie vor dem Tunnel oder im Tunnel warten. Es mag sich unlogisch anfühlen … Sie sehen keinen Stau und müssen trotzdem anhalten.

Verkehr im Winter in den Niederlanden

  • Verkehrsreiche Tage Herbst / Winter 2019/2020
  • Südrichtung:
    • Besetzt sind: 11., 18. und 25. Oktober, 14., 21. und 29. Februar.
    • Sehr beschäftigt: –
  • Nordrichtung:
    • Besetzt: 18. und 25. Oktober, 21. und 29. Februar.
    • Sehr stark belegt: –

Verkehrsinformationen in den Niederlanden

Radio

  • Verkehrsinformationen werden u.a. über die nationalen öffentlich-rechtlichen Sender (NPO Radio 1, 2 und 4) und verschiedene kommerzielle und regionale Radiosender ausgestrahlt.